Diplopie (Doppeltsehen /Doppelbilder)

Bild Diplopie Doppelt sehen Doppelbilder sehen

In der Regel handelt es sich beim Doppeltsehen um eine Sehstörung des Binokularsehens (das Sehen mit beiden Augen). Im Normalfall führt das Gehirn die beiden Seheindrücke vom rechten und vom linken Auge zu einem Bild zusammen. Im Falle einer Diplopie wird das Bild jedoch doppelt gesehen. Je nach Ursache und Stärke ist die Lage des Doppelbildes unterschiedlich und kann horizontal, vertikal oder auch verkippt wahrgenommen werden.

Ursachen der Diplopie

Mögliche Ursachen sind:

  • Schielen
  • Verletzungen
  • Erkrankungen und Störungen der Augenmuskeln
  • Durchblutungsstörung, Thrombose oder Schlaganfall
  • Tumore
  • Nervenerkrankungen
  • Entzündungen (z.B. Augenmuskelentzündung, Sehnervenentzündung)
  • Infektionen
  • Medikamente

Auch durch übermäßigen Alkoholkonsum oder bei starker Müdigkeit kann Doppeltsehen hervorgerufen werden. Dabei handelt es sich jedoch nur um vorübergehende Einschränkungen, die sich von selbst regenerieren.

Bei einer Diplopie wird der komplexe Sehvorgang gestört. Dies kann verschiedene Ursachen haben, die durch verschiedene Tests vom Augenarztfestgestellt werden können. Es werden eine so genannte Doppelbildprüfung und weitere Tests durchgeführt:

  • Augenbeweglichkeit
  • Hess-Schirm-Test (Funktionalität der äußeren Augenmuskeln)
  • Reflexe der Hornhaut (Taschenlampen-Test)
  • Fixationstest (Fähigkeit der Augen einen bestimmten Punkt zu fixieren)

Je nach Ursache, die der Augenarzt vermutet, müssen noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden, wie z.B.

  • Computertomographie
  • Blutuntersuchungen
  • Röntgen- oder Ultraschalluntersuchungen

Therapie/Behandlung bei Diplopie

Mit Antibiotika können z.B. bakterielle Infektionen oder Entzündungen im Kopf- und Augenbereich behandelt werden. Wird das Doppeltsehen durch das Schielen verursacht, kann dies (wenn es sich um ein Kind handelt) durch Abkleben eines Auges behoben werden. Sind Tumore oder eine Verletzung die Ursache, ist eventuell ein operativer Eingriff notwendig.

In jedem Fall sollte eine plötzlich auftretende und länger anhaltende Diplopie vom Augenarzt untersucht werden und dabei die Ursache des Doppeltsehens abgeklärt werden.

Bei Fragen rund um das Thema Diplopie und deren Behandlungsmöglichkeiten sind wir unter 0800 0000 559 oder per Mail jederzeit für Sie erreichbar!
KONTAKTIEREN SIE UNS!

Ihre Vorteile
Was Sie auch interessieren könnte