Femtosekundenlaser – Korrektur der Fehlsichtigkeit

Die Korrektur der Fehlsichtigkeit mit einem Femtosekundenlaser ist aufgrund der Genauigkeit und Schnelligkeit dieser Technik derzeit das Optimum, das die moderne Augenlaserchirurgie anbietet. Die Femto-LASIK ist ein weiterer Schritt in Richtung Sicherheit und Behandlungsqualität für den Patienten, denn diese Femtosekundenlaser der neuesten Generation sind noch präziser und gewebeschonender. Dadurch können jetzt Patienten behandelt werden, die bislang aus medizinischen Gründen abgelehnt werden mussten. Durch die wesentlich geringere Gewebebelastung können auch Menschen mit geringer Hornhautdicke sowie großer Weit- oder Kurzsichtigkeit operiert werden.

Femtosekundenlaser – Geringes Infektionsrisiko

Die Femto-LASIK führt zu einer um ein Vielfaches höheren Präzision, denn Femtosekundenlaser arbeiten mit ultrakurzen Lichtpulsen von 10 hoch -15 Sekunden im Infrarotbereich, die nur den Bruchteil einer Milliardstel-Sekunde dauern und eine winzige Spot-Größe von 1/100 mm haben. So sind hochpräzise Schnitte bei sehr geringer Wärmebelastung des umliegenden Gewebes möglich.

Im  Unterschied zur klassischen LASIK kommt bei der Behandlung mit dem Femtosekundenlaser kein mechanisches Instrument mit dem Auge in Berührung, das Infektionsrisiko ist dadurch geringer: Bei der LASIK wird in einem ersten Schritt mit einem Mikrokeratom eine Hornhautlamelle (Flap) geschnitten und zur Seite geklappt, um anschließend im zweiten Schritt mit dem Excimer-Laser die tiefer liegende Hornhaut behandeln zu können. Nach dem Eingriff wird der Flap wieder zurückgelegt und schützt wie ein Pflaster den behandelten Bereich. Mit dem Laser wird der Flap jetzt per Femtosekundenlaser präpariert und wesentlich genauer und gleichmäßiger angelegt als mit dem mechanischen Mikrokeratom. Die Energie des Femtosekundenlasers durchdringt die äußerste Schicht der Hornhaut bis sie den vorher exakt definierten Punkt erreicht. Der Femtosekundenlaser arbeitet sich nun wie ein Scanner von einem Hornhautrand zum gegenüberliegenden. Der Schuss des Lasers produziert flächig kleinste Luftbläschen in der exakt gewünschten Tiefe. Der Flap kann über diesen Luftbläschen anschließend wie bei der klassischen LASIK angehoben und zur Seite geklappt werden. Die anschließende Behandlung ist identisch mit derjenigen der klassischen LASIK. Je nach Fehlsichtigkeit werden die tieferliegenden Hornhautschichten mit dem Excimerlaser exakt auf die gewünschte Tiefe und damit Sehschärfe modelliert.

Die computergestützte Laserpräzision liefert exzellente Resultate und somit noch mehr Sicherheit und Komfort für Patienten. Vor allem der Heilungsprozess wird nach einer LASIK-Behandlung mit dem Femtosekundenlaser erheblich verkürzt, wie neueste Studien zeigen.
KONTAKTIEREN SIE UNS!

Kostenlose Infos anfordern
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Ihr Weg zu uns
Ihre Vorteile
  • Augenlasern schon ab 795€ pro Auge

  • 0% Finanzierung über 12 Monate

  • Europaweit: über 40.000 Behandlungen pro Jahr

  • Kostenloses Infogespräch bei diplomierten Optometristen

  • Erfahrenes Ärzte-Team und neueste Technik